Aktuelles

Mittelstädt & Partner mbB Rechtsanwälte informiert aktuell, präzise und verständlich
über das Personenschadensrecht.
June 12, 2021

Auswirkungen Straßenverkehrsopfer

Der tragische Tod eines Opfers im Straßenverkehr hat einer Studie zufolge nicht nur Auswirkungen auf die dem Verunglückten am nächsten stehenden Personen, sondern auch auf das Leben weiterer Menschen. Durchschnittlich sind es 113 Personen.

Eine Repräsentative Erhebung des BMVI (Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur) und des DVR (Deutschen Verkehrssicherheitsrats) im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne ,,Runter vom Gas'' hat ergeben, dass jeder Unfalltote im Straßenverkehr Auswirkungen auf das Leben von 113 Menschen hat. Das sind durchschnittlich: 11 Familienangehörige, 4 enge Freunde, 56 Freunde und Bekannte. Dazu kommen weitere 42 Einsatzkräfte wie Rettungssanitäter, Feuerwehrkräfte oder Polizisten, die sich mit den schweren Unfallfolgen auseinander zusetzen haben und nicht selten als erste das Ausmaß und die Tragik dieser Geschehnisse zu
spüren bekommen.


*Siehe 58. Deutscher Verkehrsgerichtstag 2020/ https://www.runtervomgas.de/presse-mediathek/pressemitteilungen/artikel/neue-runter-vom-gas-autobahnkampagne-jeder-unfalltod-betrifft-das-leben-von-113-menschen.html